Notbetreuung Elterninfo

 

  • Angemeldete Kinder sind in feste Gruppe eingeteilt und werden nach Jahrgängen in den Klassen-/OGS-Räumen betreut (bis zu 15 Kinder pro Gruppe)

 

  • Beginn: ab 7.45 Uhr und bis spätestens 8.15 Uhr sollten die Kinder in den Betreuungsräumen sein

 

  • Ende: wie in der Umfrage vom 08.01.2021 angegeben

Kinder die bis zum „Unterrichtsschluss“ bleiben, werden nach dem Stundenplan der eigenen Klasse nach Hause entlassen; 14 Uhr, 15 Uhr

Falls Ihr Kind früher als vereinbart nach Hause entlassen werden soll, geben Sie Ihre Kind bitte eine schriftliche Mitteilung mit zur Schule

 

  • Es besteht eine ganztägige Maskenpflicht

 

  • Ein Hin- und Herwechseln zwischen Notbetreuung und „Lernen auf Distanz“ ist nicht möglich

 

  • Für OGS-Kinder wird eine Mittagsverpflegung bereitgestellt. Für die anderen Kinder, die über den Unterrichtsschluss hinaus auch noch in der Notbetreuung angemeldet sind, wird das noch geprüft. Wir benachrichtigen Sie, sobald die Angelegenheit mit dem Träger geklärt ist

 

  • Die Betreuung wird von Lehrkräften und Mitarbeiterinnen der Ganztags- und Betreuungsangebote gemeinsam gestaltet

 

  • Während der Notbetreuung findet kein Unterricht statt. Vielmehr dient das Betreuungsangebot dazu, diejenigen Kinder, die beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Problem bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen

 

  • Bitte geben Sie Ihrem Kind alle Materialien mit zur Schule, die es zur Bearbeitung des Unterrichtsstoffes für das „Lernen auf Distanz“ braucht

 

  • Falls Ihr Kind an einem Tag nicht in die Notbetreuung kommen kann, entschuldigen Sie es in der gewohnten Weise, indem Sie uns in der Schule bis spätestens 8.15 Uhr anrufen. Falls Sie uns nicht persönlich erreichen, der Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört.